Lindenthaler Tierpark

<blockquote><em>„In letzter Zeit bin ich viel mit dem Fahrrad ins Synchronstudio gefahren. Der Weg führt mich durch das Lindenthaler Wildgehege, das es seit mehr als 100 Jahren gibt. Da fahre ich immer extra langsam, weil es dort so unglaublich schön ist und es neben Ziegen, Schafen und Federvieh auch Damwild gibt – viele Tiere, die sich auf der Riesenfläche verstecken oder präsentieren können.“</em></blockquote><div>Anke Engelke, geboren am 21.12.1965 in Montreal, ist eine deutsche Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin, Synchronsprecherin und Sängerin.&nbsp;<br><br></div><div>Im Alter von sechs Jahren zog Engelke mit der Familie in den Kölner Vorort Rösrath. Als Mitglied des Schulchors stand sie bereits neben Stars wie Heino und Udo Jürgens vor der Fernsehkamera. Dabei wurde die damals Elfjährige von Radio Luxemburg entdeckt, wo sie zwei Jahre lang die Radiosendung „Moment mal“ moderierte.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Mit der Rolle der Ricky aus der Comedysendung „Wochenshow“ gelang ihr 1996 der TV-Durchbruch. Es folgten weitere Fernsehproduktionen, etwa die Sat.1-Sketch-Shows „Anke“ sowie 2002 „Ladykracher“. Letztere sicherte Engelke eine Emmy-Nominierung. Seit 2007 leiht sie außerdem Marge von den Simpsons ihre Stimme. Am 17. September startet die Netflix-Serie „Das letzte Wort“, in der Engelke die Hauptrolle der Trauerrednerin Karla Fazius übernimmt.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Anke Engelke hat drei Kinder aus zwei geschiedenen Ehen, heute lebt sie in Köln.</div>