Bermuda-Dreieck, Bochum

<blockquote>„Das Bermuda-Dreieck in Bochum, weil man dort eine tolle Zeit mit Freunden haben und ich dort wunderbar in Erinnerungen schwelgen kann.“</blockquote><div>Leon Goretzka, geboren am 6. Februar 1995 in Bochum, beginnt mit vier Jahren im Verein Fußball zu spielen. Während seine steile Karriere in Jugendmannschaften ihren Anfang nimmt, absolviert er wie seine drei älteren Schwestern das Abitur.&nbsp;<br>Als er aus dem Nachwuchsteam des VfL Bochum in die Profimannschaft aufrückt, spielt er in der 2. Bundesliga, obwohl er laut Verein „mit Kusshand ablösefrei zu vielen internationalen Topvereinen“ hätte wechseln können. So dankt er seinem Heimatklub für die Ausbildung.&nbsp;<br>2013 wechselt Goretzka zum FC Schalke 04. Für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wird er in den Kader berufen, verletzt sich aber vor Beginn der Endrunde. Beim olympischen Turnier in Rio ist Goretzka 2016 Kapitän der deutschen Mannschaft, verletzt sich jedoch erneut. Nach dem Gewinn der Silbermedaille hält ein Teamkollege Goretzkas Trikot bei der Siegerehrung hoch.<br>Im Sommer 2018 wechselt der Mittelfeldspieler zu Bayern München und wird dreimal deutscher Meister, zweimal DFB-Pokal-Sieger und gewinnt mit dem Klub die Champions League.<br>Goretzka sticht immer wieder mit gesellschaftlichem Engagement heraus und positioniert sich politisch gegen rechts. Er lebt in München.&nbsp;<br><br></div><div><br></div>