Chiemgau

<blockquote>„Abgesehen von meiner Heimat Hamburg liebe ich das Chiemgau. Wunderschön ist es dort! Wir gehen gern mit den Kindern am Chiemsee mit Blick auf die Berge wandern. Es ist schon toll, dass Deutschland landschaftlich so abwechslungsreich ist.“</blockquote><div>Maren Eggert, 47, wächst in Hamburg auf, bis sie im Alter von 20 Jahren ihr Schauspielstudium in München beginnt. Nach dem Abschluss vertraut man ihr schnell große Rollen an renommierten Häusern an, etwa am Thalia Theater Hamburg und dem Schauspielhaus Bochum. Seit 2009 ist sie Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin.<br><br>Darüber hinaus spielt sie sieben Jahre lang im Kieler „Tatort“ die Polizeipsychologin Frieda Jung. Für ihre schauspielerischen Leistungen in Theater, Film und Fernsehen erhält sie zahlreiche Preise, darunter den Deutschen Kritikerpreis für „Die Frau am Ende der Straße“. In dem Fernsehfilm verkörpert sie eine junge Mutter, die unter einer schweren Angststörung leidet.&nbsp;<br><br>Für ihre Rolle in „Ich bin dein Mensch“ wird sie bei der Berlinale 2021 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. In der Geschichte spielt sie eine Frau, die sich in einen lebensechten Roboter verliebt. Die öffentliche Premiere findet auf der Publikumsberlinale vom 9. bis 20.6. statt.&nbsp;<br><br>Maren Eggert ist mit dem Schauspieler Peter Jordan verheiratet. Das Paar lebt in Berlin.&nbsp;</div>