Berlin

<blockquote>„Berlin ist multikulti, hat viele Künstler, Blumenläden und Cafés. Ich falle nicht auf in Berlin, das mag ich am meisten an der Stadt. In meinem Heimatort bin ich aufgefallen wie ein bunter Hund, ständig empörten sich die Leute über die Musik, die meine Freunde und ich hörten, oder darüber, welche Kleidung wir trugen. In Berlin wird man fürs Anderssein gefeiert.“</blockquote><div>Cro, geboren am 31. Januar 1990 als Carlo Waibel in Mutlangen, beginnt im Alter von zehn Jahren zu musizieren, lernt Klavier und Gitarre. Nach seinem Realschulabschluss absolviert er eine Lehre als Mediengestalter und arbeitet einige Zeit als Cartoonzeichner.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Unter dem Pseudonym Lyr1c produziert Cro seine ersten Mixtapes, der Durchbruch gelingt ihm 2011 live im Vorprogramm der Band Madcon. Im gleichen Jahr veröffentlicht er die Single „Easy“, ein Jahr später sein erstes Album „Roap“, von dem gleich fünf Songs in den deutschen Singlecharts landen.</div><div>&nbsp;</div><div>Mittlerweile hat der Pop-/Rapkünstler zwei weitere Alben veröffentlicht. Bekannte Songs sind „Traum“ und „Bye Bye“, ebenfalls Singles, die die Spitzenposition der Charts erreichen. Am 30. April erscheint sein viertes Album „Trip“, das er auf Bali produzierte.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Cros Markenzeichen ist seine Pandamaske, die er bei sämtlichen Konzert- und Medienauftritten trägt. Nach eigener Aussage um die Aufmerksamkeit auf die Kunst statt auf die Person zu lenken. Seit Kurzem trägt er eine Yoda-Maske.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Cro lebt auf der indonesischen Insel Bali.</div>